Trusted Root Certification

Zertifizierung von Wurzelzertifizierungsstellen (Root CAs)

Aktuelle Webbrowser und andere Internetprogramme unterstützen den Nutzer bei der Erkennung vertrauenswürdiger Verbindungen ins Internet. Sie nutzen dafür eine zertifikatsbasierte Authentisierung der Gegenseite. Im Hintergrund werden die Zertifikate geprüft. Dazu nutzen Programme wie Edge, Firefox, Chrome und andere einen eingebauten, vertrauenswürdigen Speicher, in dem Zertifikate von Wurzelzertifizierungsstellen hinterlegt sind. Daher haben Wurzelzertifizierungsstellen ein Interesse, dass ihre Wurzelzertifikate in dem vertrauenswürdigen Speicher abgelegt werden.

Voraussetzung dafür ist unter anderem, dass eine zugelassene Stelle beim Anbieter ein jährliches Audit durchführt und die erfolgreiche Durchführung des Audits in vorgeschriebener Form öffentlich zugänglich macht. Die genauen Bedingungen sind an verschiedenen Stellen veröffentlicht, beispielsweise durch das CA/Browser Forum oder das Microsoft Trusted Root Certificates Program.

Beide Organisationen akzeptieren Audits, die nach dem einschlägigen europäischen Standard (ETSI EN 319 411-1) durchgeführt werden. Weitere Informationen zum Standard finden Sie auf unserer ETSI-Themenseite.

English Deutsch

Ansprechpartner

Dipl.-Math.

Klaus-Werner Schröder

Leiter der Prüf- und Bestätigungsstelle
Head of Conformity Assessment Body

Telefon: +49 (0) 421 69 66 32-557

kwschroeder@remove-this.datenschutz-cert.de

DAkkS-Symbol