Datenschutz-Managementsystem (DSMS) gemäß ISO/IEC 27701

Die internationale Norm ISO/IEC 27701 spezifiziert Anforderungen an ein Datenschutz-Managementsystem (DSMS) – sowohl für Verantwortliche als auch Auftragsverarbeiter (Privacy Information Management System (PIMS) for PII controllers and PII processors).

Die ISO/IEC 27701 nutzt als Grundlage das Informationssicherheits-Managementsystem (ISMS), das in der ISO/IEC 27001 beschrieben wird, und konkretisiert die Anforderungen des Managementrahmens sowie die Controls auf spezifische Aspekte des Datenschutzes.

Vorteile des Ansatzes von ISO/IEC 27701:

  • Synergien zu ISMS: Wenn Sie bereits ein ISO/IEC 27001-konformes ISMS betreiben, können Sie schnell und wirksam Ihr Managementsystem um Privacy-Aspekte ergänzen und die zusätzlichen Controls aufnehmen.
  • Synergien zu Managementsystemnormen im Allgemeinen: Die weit verbreiteten Managementsystemnormen, wie ISO 9001 für Qualität, ISO 14001 für Energie oder ISO 50001 für Umwelt, sind kompatibel zum ISO/IEC 27001-ISMS gestaltet. Damit können Sie Ihr Managementsystem schnell und wirksam auf ein Datenschutz-Managementsystem erweitern.  
  • Managementsystem-Ansatz ist für alle Arten und Größen von Unternehmen geeignet: Geprüft und zertifiziert wird das Managementsystem, also Ihre Prozesse, mit denen Sie sicherstellen, dass Anforderungen wirksam umgesetzt sind.
  • internationale Relevanz: ISO/IEC ist international.
  • internationale Anerkennung: Unser ISO/IEC 27001-Zertifikat ist international gültig.

Im Ergebnis steht – sofern die Anforderungen erfüllt werden:

  • ein Zertifikat gemäß ISO/IEC 27001 sowie
  • ein Prüfnachweis gemäß ISO/IEC 27701.

Wichtig: ISO/IEC 27701 stellt kein Datenschutz-Zertifikat gem. Art. 42 DSGVO dar.
Erfahren Sie mehr zu ISO/IEC 27001.

Ansprechpartner

Dipl.-Math.

Dr. Sönke Maseberg

Geschäftsführer

Telefon: +49 (0) 421 69 66 32-552

smaseberg@remove-this.datenschutz-cert.de