Beitrag

Schutzprofil für eine softwarebasierte Kennwortverwaltung erstellt Mo 02.11.2009

CAST-Workshop "Datenschutz"

Das Darmstädter CAST-Forum thematisierte am vergangenen Donnerstag das Thema "Datenschutz" aus verschiedenen Facetten: Neben rechtlichen Grundlagen - auch zum novellierten Bundesdatenschutzgesetz - wurden verschiedene technische Aspekte thematisiert und Möglichkeiten zur Prüfung und Zertifizierung beleuchtet. Der Workshop wurde von Dr. Sönke Maseberg inhaltlich organisiert und moderiert.

Vor über 25 Jahren wurde mit dem Volkszählungsurteil das Datenschutzrecht ins Leben gerufen - nicht zuletzt aufgrund einer massiven Bürgerrechtsbewegung. Heute sehen wir einerseits, dass zwar aufgrund der weit verbreiteten Informationstechnik immer mehr Daten erfasst und verarbeitet werden können - und zwar weit mehr, als vor 25 Jahren gedacht wurde -, die Bürger aber z.T. relativ sorglos mit ihren Daten umgehen. Auf der anderen Seite sorgen immer neue Datenschutzskandale dafür, dass die Bürger immer sensibler für den Umgang mit ihren Daten werden.

In diesem Kontext wurden auf dem CAST-Workshop verschiedene Ansätze diskutiert:

  • Reichen die gesetzlichen Grundlagen? Oder brauchen wir strengere Gesetze oder härtere Strafen?
  • Welche Daten geben die Bürger im Web 2.0 selber preis?
  • Welche Möglichkeiten gibt es, um rechtlichen Anforderung in Technik zu übersetzen?
  • Kann man durch Prüfungen und Zertifikate den Bürger in die Lage versetzen, "vorbildlichen Datenschutz" zu erkennen und entsprechend zu honorieren?
  • Wie sehen datenschutzfreundliche IT-Produkte aus?
  • Wie steht es um die Sicherheit bei Windows 7?
  • Welche kryptographischen Algorithmen sind aktuell unsicher?

 

Weitere Informationen und eine Übersicht über die Vorträge und Referenten finden Sie auf den Web-Seiten des CAST-Forums (www.cast-forum.de) und auch bei den Heise-News (http://www.heise.de/newsticker/meldung/CAST-Forum-Mehr-Saeulen-fuer-den-Datenschutz-846625.html).

Von Dr. Sönke Maseberg in der Rubrik cert News