Beitrag

Der IT-Sicherheitskatalog und Zertifizierungsstellen Di 27.09.2016

Vortrag auf Energieforum zum Zertifikat für Netzbetreiber

Im Rahmen der Energieforen Leipzig fand am 20. und 21. September 2016 die erste Arbeitssitzung der User Group „Informationssicherheit in der Energiewirtschaft“ statt.
Dem Titel entsprechend ging es schwerpunktmäßig darum, wie die Netzbetreiber bis zum 31.01.2018 ihre Informationssicherheit nachweisen können. Der IT-Sicherheitskatalog der Bundesnetzagentur fordert von allen Netzbetreibern für die Sparten Gas und Strom die Einführung eines Informationssicherheits-Managementsystems (ISMS). Bis zum 31.01.2018 muss der BNetzA ein ISO/IEC 27001-Zertifikat zur Umsetzung dieses ISMS vorgelegt werden.
Zu diesem Themenkomplex gab es zahlreiche Erfahrungsberichte - sowohl von größeren als auch kleineren Netzbetreibern. Ferner wurde ein Überblick über die verschiedenen ISO-Normen präsentiert. Dr. Sönke Maseberg von der datenschutz cert GmbH war als Vertreter einer der Zertifizierungsstellen eingeladen, um über die Auditierungs- und Zertifizierungsprozesse zu berichten.
Lesen Sie mehr zu diesem Thema unter:link

Von Dr. Sönke Maseberg in der Rubrik cert News, Smart Meter