Beitrag

Juristischer Fachverlag Alpmann Schmidt erhält erneut Gütesiegel Mi 28.09.2011

Mehr Rechtssicherheit bei Zertifikaten zur Auftragsdatenverarbeitung

Bei ausgelagerten Dienstleistungen (Outsourcing) fordert der Gesetzgeber vom Auftraggeber die Kontrolle der technisch-organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen beim Dienstleister (§11 BDSG).

Zu der Frage, ob sich der Auftraggeber bei diesen Kontrollen auf ein entsprechendes Zertifikat verlassen kann, gibt es nun mehr Rechtssicherheit.

 Im vorliegenden Fall geht es um Google Analytics, was datenschutz-rechtlich als Auftragsdatenverarbeitung angesehen wird. Dadurch muss ein Webseiten-Betreiber, der Google Analytics einsetzt, mit Google Inc. einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung abschließen und regelmäßige Kontrollen bei Google durchführen. Gerade der letzte Punkt hat zu massiven praktischen Problemen geführt.

Googles Angebot, sich die Umsetzung von technisch-organisatorischen Maßnahmen von einer unabhängigen Instanz in einem Testat bestätigen zu lassen, wurde nunmehr von der zuständigen Aufsichtsbehörde, dem Hamburgischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit, bestätigt.

Damit haben Sie als Auftraggeber, der ein solches Zertifikat einer unabhängigen und sachverständigen Stelle für seine Prüfungen anerkennt, sowie Sie als Auftragnehmer, der ein solches Zertifikat seinen Kunden anbietet, mehr Rechtssicherheit.

Lesen Sie mehr zu unserem Zertifikat zur Auftragsdatenverarbeitung.

 

Kontakt
datenschutz cert GmbH
Dr. Sönke Maseberg
Konsul-Smidt-Str. 88 a
28217 Bremen
Tel.: +49 (0) 421 - 69 66 32 -52, Fax: -51
smaseberg@remove-this.datenschutz-cert.de

 

datenschutz cert GmbH
Dr. Irene Karper LL.M.Eur.
Syndikusanwältin
Konsul-Smidt-Str. 88 a
28217 Bremen
Tel.: +49 (0) 421 - 69 66 32 -54, Fax: -51
ikarper@remove-this.datenschutz-cert.de