Beitrag

Jetzt neu im Portfolio: ISO 20000 Mo 18.02.2013

datenschutz cert GmbH ist die erste anerkannte Prüfstelle für TR-ESOR

Im zunehmenden Maße werden heutzutage wichtige Unterlagen, etwa im Gesundheitswesen oder im Bereich elektronischer Rechnungen und Belege im täglichen Geschäftsverkehr und vielen weiteren Einsatzgebieten, in elektronischer Form gespeichert. Dabei ist aufgrund gesetzlicher Aufbewahrungsfristen die Integrität, Authentizität und ggf. die Vertraulichkeit sicher zu stellen, wobei außerdem die Verfügbarkeit und Lesbarkeit der Dokumente gewährleistet bleiben muss.

Elektronisch signierte Daten und Dokumente müssen daher im Sinne eines rechtswirksamen Beweiswerterhalts über lange Zeiträume, bis zum Ende der Aufbewahrungsfristen, vertrauenswürdig gespeichert werden. Die Verfügbarkeit und Lesbarkeit ist langfristig nur durch Kompatibilität verschiedener Lösungen zu realisieren. Um diese zu erreichen, hat das BSI die Technische Richtlinie BSI-TR 03125 "Beweiswerterhaltung kryptographisch signierter Dokumente" (TR-ESOR) veröffentlicht.

 Die datenschutz cert GmbH hat am 13. Februar 2013 als erste Prüfstelle die Anerkennungsurkunde für diesen Bereich aus den Händen von Abteilungspräsident Bernd Kowalski, BSI, überreicht bekommen. Hersteller von Systemen für elektronische Langzeitspeicherung können ihre Produkte nun nach dieser technischen Richtlinie zertifizieren lassen.

Von Ralf von Rahden in der Rubrik cert News

Abteilungspräsident Bernd Kowalski, BSI, und Ralf von Rahden, technischer Prüfstellenleiter der datenschutz cert GmbH, bei der Urkundenübergabe.