Beitrag

ZDA Bundesnotarkammer erneut sicherheitsbestätigt Mi 11.09.2013

Verbraucher und Datenschutz in der digitalen Welt

Konferenz der Initiative D21 am 10.09.2013 in Berlin

Am 10.09.2013 trafen sich Expertinnen und Experten aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung, um in Berlin über aktuelle Themen zum Verbraucher- und Datenschutz zu diskutieren. Eingeladen hatte die Initiative D21 sowie das Monitoring Board der anerkannten Online-Gütesiegelanbieter, darunter auch die Zertifizierungsstelle der datenschutz cert GmbH für das Online-Gütesiegel ips – internet privacy standards.

Angesichts brandaktueller Datenschutzfragen in Bezug auf NSA, PRISM, Tempora oder zur Datenschutzgrundverordnung der EU bot sich die Gelegenheit für eine lebhafte Diskussion, unter anderem mit Dr. Thilo Weichert, Leiter des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz in Schleswig-Holstein sowie Frederick Richter, Präsident der neu gegründeten Stiftung Datenschutz. Die Anbieter von Gütesiegeln machten dabei deutlich, dass das Thema Datenschutz im Rahmen des E-Commerce eine gestiegene Rolle bei Verbrauchern und Unternehmen spielt. Im Zentrum der Diskussion stand  der „mündige“ Verbraucher, der seitens der Regierung, der Wirtschaft sowie durch Medien und Bildungseinrichtungen mehr als bisher für einen Selbstdatenschutz sensibilisiert werden muss. Datenschutz-Gütesiegel sind dabei als freiwillige Selbstverpflichtungen der Unternehmen zu sehen, die das Vertrauen in Datenschutz und Datensicherheit stärken.

Im Vorfeld der Veranstaltung wurde Frau Dr. Irene Karper als stellvertretende Vorsitzende des Monitoring Boards wiedergewählt. Das Monitoring Board ist ein Zusammenschluss der Initiative D21, der Gütesiegelanbieter, des Bundesdatenschutzbeauftragten, des Bundesministerium für Verbraucherschutz (BMELV), sowie führender Verbraucher- und Wirtschaftsverbände und Experten unter dem Vorsitz von Roland Appel. 

 

Weiterführende Links:

Von Dr. Irene Karper LL.M.Eur. in der Rubrik cert News